Yamaha XV 125 Virago

Beschreibung
Yamaha XV 125 Virago Bj. 6/97 Motorbauart 2 Zylinder 4T V-Motor Leistung 9 kW bei 8000 U/min Hubraum 124 ccm

Nach einem Sommer und einem Winter mit der Zündapp , wurde in mir das Verlangen nach mehr "Leistung" größer. Allerdings gab es nur die Möglichkeit eine 125er zu fahren. Der Führerschein der Klasse 1 war nicht in meinem Besitz. Nach anfänglichem Suchen und Schauen brachte mich mein Sohn mit einer Yamaha XV 125 Virago zusammen.
Nach erstem Probesitzen und Probefahren mußte ich feststellen daß dieses Motorrad wie für mich geschaffen war.
Die Maschine abholen und mit 80 km/h an der Lahn entlang fahren, war ein Erlebnis der besonderen Art. Die Umstellung auf das neue Motorrad erfolgt nur recht langsam. Nachdem ich die Maschine ordentlich eingefahren habe, wage ich mich auch an höhere Drehzahlen heran. Einen Drehzahlmesser besitzt das Motorrad nicht, so muß ich mich langsam an das herantasten was möglich ist. Das Ergebnis ist nicht schlecht. Ich kann locker mit 100 bis 110 km/h am Rhein entlang fahren.



Die Yamaha XV 125 Virago so wie ich sie dann ein Jahr gefahren habe.

Das Jahr 1997 brachte mir noch viele schöne Tage zusammen mit meiner Yamaha. Mein Weg führt mich immer wieder zum Rhein. Ich fahre von Diez die Lahn entlang, manchmal bis Koblenz, manchmal auch nur bis Niederlahnstein. Von hier den Rhein entlang in Richtung Rüdesheim und weiter durch den Rheingau in Richtung Wiesbaden. Von besonderem Reiz ist auch die Strecke durch den Taunus über Schlangenbad, Bad Schwalbach wieder zurück nach Limburg.



Ausfahrt mit Brigitte

Eine weitere Strecke die ich immer wieder gefahren bin, ist die Strecke durch das Gelbachtal. Das Gelbachtal erstreckt sich von Montabaur bis zur Lahn bei Weinähr. Es reiht sich Kurve an Kurve in diesem landschaftlich wunderschönem Tal. Das Tal ist vielen Motorradfahrern ein Begriff. Sollte sich die Gelegenheit ergeben und Sie machen einmal einen Abstecher in dieses wunderschöne Tal, so möchte ich Sie bitten langsam zu fahren. Was sich einige Motorradfahrer dort, besonders in Ortschaften leisten, kann sicherlich nicht von Vorteil sein.



Die Zeit war gekommen und ich machte mir Gedanken darüber, den Führerschein Klasse 1 zu machen. Nach einigem Suchen konnte ich eine preisgünstige Fahrschule ausmachen. Die Zeit der Trennung rückt immer näher. Im Frühjahr 1998 ist es dann soweit. Mit 13000 gefahrenen Kilometern hat mich die Yamaha nie im Stich gelassen. Es war eine schöne Zeit und ich habe viel gelernt im Umgang mit einem Motorrad. Für mich, der mehr als 30 Jahre kein Motorrad gefahren hat, hat die gebotene Leistung absolut ausgereicht.

Kilometerstand 13000.
Zustand wie neu.
Die Neue ist schon auf dem Hof