Motorradtour zum Naturpark Meißner

Donnerstag, der 23.08.2001

Die günstigste Anfahrt von Wetzlar zum Naturpark Meißner, ist laut Ausdruck meines Routenplaners, über die Autobahn bis zur Ausfahrt Melsungen.
Bei diesem wunderbaren Wetter kann ich mir allerdings nicht vorstellen mit dem Motorrad über die Autobahn zu fahren.
Der Ausdruck der kürzesten Route sieht da schon bedeutend besser aus.

Wegbeschreibung

Naunheim Wetzlar
Waldgirmes Lahnau
Fellingshausen Biebertal
Altenvers Lohra
Fronhausen Fronhausen
Ebsdorf Ebsdorfergrund
Kirchhain Kirchhain
Stadtallendorf Stadtallendorf
Neustadt (Hessen) Neustadt (Hessen)
Treysa Schwalmstadt
Homberg (Efze) Homberg (Efze)
Ostheim Malsfeld
Obermelsungen Melsungen
Spangenberg Spangenberg
Hessisch Lichtenau Hessisch Lichtenau
Strecke Hoher Meisner

Der Weg führt mich durch wunderschöne Orte. Besonders die Fachwerkbauten der Städte Treysa und Homberg (Efze) haben mir es angetan. Allerdings sollte man die Dörfer nicht unbeachtet lassen. Besonders schön sind die Kirchen, die Verwaltungsgebäude und auch viele Bauernhöfe.
   Wegweiser in Hessisch Lichtenau OT Velmeden
    Wegweiser zum Naturpark Meißner
Am Hohen Meißner angekommen, finde ich das Hinweisschild auf das Meißnerhaus. Ich folge dem Hinweis, zumal es Zeit ist etwas zu essen.

Im Meißnerhaus wird eine Gruppe Kinder verköstigt. Sie kommen aus einem in der Nachbarschaft liegenden Jugendheim. Im Gastraum kann man sich nicht aufhalten. Der Lärm ist nicht auszuhalten. Aber kein Problem. Das Wetter ist auch hier wunderbar und ich nehme auf der Terrasse platz.

Die Aussicht von der Terrasse ist beeindruckend. Obwohl noch strahlender Sonnenschein angesagt ist, sind die Hügel in der Ferne mit einem leichten Dunstschleier überzogen. Die Fernsicht ist nicht perfekt.

Ich versuche mit dem Motorrad an den alten Sendeturm auf dem Kasseler Kopf zu kommen. Die Mühe ist vergeblich. Alle Wege sind nicht nur gesperrt, sondern auch noch mit Schranken gesichert. So bleibt mir nur der Blick aus der Ferne.