ford taunus 12 m



 
Mein erstes Auto.
Gekauft 1966 als Gebrauchtfahrzeug für 1500,00 DM


Im August 1959 wurde der Taunus 12m optisch retuschiert (jetzt g13al) und war als 12m 1,5l auch mit dem stärkeren Motor des 15m g4b zu haben. der markanteste Unterschied zum Vorgänge war der farblich abgesetzte Seitenstreifen. die Händler nannten ihn zur Unterscheidung zum Vorgänger auch Seitenstreifen-Taunus. weitere Neuerungen zur Weltkugel waren auch die jetzt im Grill integrierten Blinker, die vorgezogenen Scheinwerferblenden stammen vom ehemaligen 15m. die sitze wurden neu gestaltet und auch die Seitenverkleidungen sind geändert. Diese wurden in verschiedenen Farben angeboten. Das Armaturenbrett wurde vom 15m übernommen, jedoch wurden dem neuen Modell drei große Rundinstrumente spendiert. Das dreispeichige Sicherheits-Lenkrad mit dem Kölner Stadtwappen in der Mitte ist jetzt schüsselförmig. Nach einem Baustopp von 14 Monaten heben die Kölner den alten 12m 1961, nach Facelifting und Motorüberarbeitung, noch einmal aufs Band. Am Vormittag des 12.7.1962 rollt der letzte alt-12m aus der Halle, nachmittags steht der neue Taunus 12m da.